Artikeleinheit

Artikeleinheit: Die Grundlage für Distribution

Um Lagerveränderungen vollständig und transparent abzubilden, braucht es einige wichtige Informationen. Diese werden in den Artikelstammdaten zusammengefasst. In diesem Kontext bezeichnet die Artikeleinheit (engl. item unit) die kleinste verfügbare Einheit bzw. Gebindegröße der betreffenden Ware.

Anhand dieser Information ist es Kommissionierern möglich, die Ladeeinheiten genau planen zu können. Mithilfe der Gebindegröße wird dann die Artikeleinheit als manuell bzw. maschinell handelbare Verladeeinheit bezeichnet.

Die Verkaufseinheit hingegen entsteht dann, wenn einzelne Artikeleinheiten zusammengefasst werden. Sie entsprechen damit nicht zwangsläufig der Verkaufseinheit („1 Stück“), sondern werden immer zu verkaufsfähigen Einheiten zusammengeführt („1 Pack á 10 Stück“).

Wichtig: Die Funktion einer Artikeleinheit besteht darin, den Bestand an Waren genau abzubilden. Der synonym verwendete Begriff „Sortiment“ ist damit nicht gleichzusetzen mit „Artikel“.

Bild: gwycech/ Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche
 Tel. +49 (0) 231 5194-0  Online Termin buchen!  Kontaktformular nutzen!  info@proLogistik.com