Value Added Services

Was versteht man unter Value Added Services?

Value Added Services (VAS) werden auch als Mehrwertdienstleistung bezeichnet. Damit sind Dienstleistungen gemeint, die über das übliche Kerngeschäft des Transports von Waren hinausgehen.  Neben Transport-, Umschlag- und Lagerprozessen fallen entlang der Wertschöpfungskette noch weitere Aufgaben an. Logstikdienstleister oder Speditionen bieten ihren Kunden mit Value Added Services eine umfangreiche Logistiklösung in allen Phasen der Logistikkette an. Dazu werden folgende Value Added Services gezählt:

Produktorientierte Value Added Services: 

  • Montage-/Demontagearbeiten
  • Reparatur
  • Verpackung/Umpacken
  • Produktveredelung
  • Qualitätskontrolle

Prozessorientierte Value Added Services:

  • Kommissionierung
  • Konfektionierung
  • Etikettierung
  • Retourenmanagement
  • Zollabwicklung
  • Regalservice

Die Logistikdienstleister und Hersteller arbeiten in der Regel eng zusammen, um eine langfristige und zugeschnittene Kooperation sicherzustellen. Dabei werden die Value Added Services in einem Vertrag festgehalten, dem sogenannten Kontrakt.

Lexikon Downloads

Bild: dizain / Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche