Senke

Die Senke :Die finale Grundstruktur der Logistik

Die Senke bildet im logistischen System den finalen Punkt der Grundstruktur. Sie ist der Empfangspunkt von zu befördernden Waren und Gütern.

Durch das Logistiksystem sollen Güter räumlich, zeitlich und mengenmäßig verändert werden. Um das zu erreichen, kommen verschiedenste logistische Prozesse zum Einsatz. Dazu gehört zum Beispiel der Transport von Waren, aber auch die Lagerung und Kommissionierung.

Waren beginnen ihre Veränderung im logistischen System bei der Quelle, dem Lieferpunkt. Diese kann zum Beispiel ein Rohstoffproduzent oder auch ein Kleinteilehersteller sein. Durch unterschiedliche Verbindungsstrukturen gelangen die Waren oder Rohstoffe dann zuletzt zu einer Senke wie der Produktion. Sie kann aber zum Beispiel auch sein:

  • Ein Endverbraucher
  • Ein Verwertungs- oder Entsorgungsort
  • Ein langfristiger Lagerort

Die Senke in einstufigen und mehrstufigen Logistiksystemen

In einem einstufigen Logistiksystem gelangen Güter in einem direkten Fluss von der Quelle bis zur Senke. Dies geschieht meistens durch einen einzelnen Transport.

In einem mehrstufigen System herrscht ein indirekter Fluss, mit mehreren Knoten und Schnittstellen. Hier erreichen Waren die Senke erst nach mehreren Umschlägen und Transporten.

Bild: gwycech / Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche
 Tel. +49 (0) 231 5194-0  Online Termin buchen!  Kontaktformular nutzen!  info@proLogistik.com