Lagerführungssystem

Lagerführungssysteme in der Intralogistik

Um bei der Lagerung von Waren und Rohstoffen in der Logistik, der Industrie und dem Handel nicht den Überblick zu verlieren, kommen hier ausgeklügelte Lagerführungssysteme zum Einsatz. Diese unterstützen den Lagerhalter bei der optimalen Lagerung der Waren und ermöglicht somit eine organisierte Ein- und Auslagerung.

Welche Faktoren spielen für das Lagerführungssystem eine Rolle?

Damit das eingesetzte Lagerführungssystem effizient arbeiten und sinnvoll eingesetzt werden kann, benötigt es einige Informationen zu den eingelagerten Gütern. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Die Haltbarkeit des Gutes
  • Abmessungen
  • Gewicht
  • Form
  • Umschlagshäufigkeit des Gutes
  • Besondere Lagerbedingungen, wenn nötig
  • Konsistenz

Die Haltbarkeit eines Gutes, wie bei Lebensmitteln, spielt bei der Lagerung zum Beispiel eine entscheidende Rolle. So kann sie über das Lagerungsprinzip (FiFo oder LiFo) und den Lagerort entscheiden.

Lagerführungssysteme entscheiden auch zwischen der flexiblen und der festen Lagerung. Bei der flexiblen/dynamischen Variante werden die Waren gemäß der chaotischen Lagerhaltung an dem nächstbeliebigen freien Platz abgestellt. Bei einer festen Lagerung ist jedem Gut ein fester Lagerplatz zugeordnet.

 

Bild: gwycech / Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche
 Tel. +49 (0) 231 5194-0  Online Termin buchen!  Kontaktformular nutzen!  info@proLogistik.com