Gebinde

Das Gebinde in der Logistik – Was ist das?

Der Begriff Gebinde ist in der Logistik und dem Transportwesen weit verbreitet. Er beschreibt den Zusammenschluss unterschiedlichster Güter und Materialien. Durch ein Gebinde werden viele einzelne Waren, Materialen oder Rohstoffe zu einer handhabbaren Einheit. Dies erleichtert sowohl den Transport, als auch die Ein- und Auslagerung der Waren. Auch die Lagerung selbst kann so meistens platzsparender durchgeführt werden.

Das Gebinde hat jedoch auch unterschiedliche Bedeutungen in der Logistik:

  • Verpackung mit Füllung
  • Ein ganzes Packstück (zum Beispiel eine folierte Palette mit Waren)
  • Eine leere Verpackung

Bei einem Gebinde handelt es sich aber immer um eine verpackte Einheit, egal ob voll oder leer. Auch in einzelnes Kollo kann ein Gebinde sein, also ein einzelner Karton.

Diese Arten von Gebinden gibt es

Der Begriff Gebinde wird für die unterschiedlichsten Verpackungsarten und Dinge gebraucht. Dazu gehören:

  • Folierte Paletten
  • Fässer
  • Bierkästen
  • Kunststoffbehälter

Gebinde werden auch nach ihrer Einsatzhäufigkeit unterschieden:

  • Mehrweg-Gebinde
  • Zweiweg-Gebinde
  • Einweg-Gebinde

Bild: gwycech / Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche
 Tel. +49 (0) 231 5194-0  Online Termin buchen!  Kontaktformular nutzen!  info@proLogistik.com