ABC-Analyse

Was ist eine ABC-Analyse?

Die ABC-Analyse hilft dem Lageristen bei der Prioritätensetzung z.B. von Artikeln und Kunden. Diese werden nach individuellen Bedürfnissen sortiert und klassifiziert.

Es wird unterteilt in die drei möglichen Klassen:

•    A: sehr wichtig mit meist geringen Mengenanteil und hohem Wertanteil. Das bedeutet, dass wenige Artikel einen erheblichen Anteil zum Lagerwert beitragen.

•    B: wichtig mit meist durchschnittlichem Anteil an Mengen und Wert.

•    C: weniger wichtig mit meist sehr großem Mengenanteil, jedoch geringen Lagerwert.

Mit Hilfe dieser Klassifizierung können Artikel in der Kategorie A intensiver betreut werden als die Artikel in Kategorie C, da diese den höheren Umsatz generieren.

In der Lagerhaltung wird die ABC-Analyse angewandt, um Zugriffshäufigkeit identifizieren zu können und bietet eine IST-Situation. Zusätzlich werden die Artikel mit Hilfe der Analyse nach ihrem relativen Anteil am Gesamtwert des Lagerbestands in die drei Kategorien unterteilt.

    Vorteile der ABC-Analyse:

    • Leicht zu bedienendes Analysetool mit wenig Aufwand
    • Komplexe Sachverhalte können vereinfacht dargestellt werden
    • Analyse-Ergebnisse werden in einer Grafik übersichtlich aufgeführt

    Nachteile der ABC-Analyse:

    • Die Einteilung der verschiedenen Klassen ist meist grob
    • Die Analyse-Ergebnisse müssen vollständig und aktuell sein
    • Andere Faktoren können dabei vernachlässigt werden
    Was ist eine ABC-Analyse?

    Bild: everything possible/ Shutterstock

    YOUTUBE: WYIsTjf5wAc

    Vorschau: ABC-Analyse Beschreibung

    Lexikon Downloads:

    Zurück zum Logistik-Lexikon

    Hinweis Pfeil
    blauer Pfeil
    blaue Lasche