GTIN Nummer

GTIN-Nummer

Bei der GTIN-Nummer handelt es sich um eine sog. Identifikationsnummer, die zur Auszeichnung von Handelseinheiten genutzt wird. GTIN steht für „Global Trade Item Number“ und entstammt dem GS1-System (ehemals EAN-System), das verantwortlich ist für international anerkannte Standards für unternehmensübergreifende Prozesse. Das Besondere an der GTIN-Nummer ist die Tatsache, dass dieser Standard weltweit anerkannt ist und z.B. für Waren, Transporteinheiten oder andere „Merkmale“ zur eindeutigen Identifikation genutzt werden kann.

Der Vorgänger der heutigen GTIN-Nummer war bis 2005 die sog. EAN-Nummer, die sukzessive abgelöst wurde. Eine typische GTIN-Nummer findet sich im Alltag insbesondere in Form eines Strichcodes, der die Nummer kodiert und z.B. auch als RFID-Tag auslesbar ist.

Aufbau und Struktur der GTIN-Nummer

Je nach Format, die Rede ist von GTIN-14, GTIN-13, GTIN-12 oder GTIN-8 existieren unterschiedliche Ziffernketten mit acht, zwölf, 13 oder 14 Stellen. Jede GTIN-Nummer verfügt über eine sog. GS1-Basisnummer bzw. ein GS1-8-Präfix und wird als vollständige Nummer gelesen, wobei mithilfe der sog. Prüfziffer sichergestellt wird, dass die gesamte Ziffernkette korrekt wiedergegeben wurde.

Relevant sind GTIN-Nummern auch deshalb, weil es unterschiedliche GS1-Mitgliedsunternehmen gibt, die in Lizenz eine entsprechende GS1-Basisnummer vergeben. Unternehmen können damit ab sofort eigene GTIN-Nummern für Produkte vergeben.

Bild: klss / Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche
 Tel. +49 (0) 231 5194-0  Online Termin buchen!  Kontaktformular nutzen!  info@proLogistik.com