Frischelogistik

Frischelogistik: Die Kühlkette jederzeit im Blick

Um frischen Fisch oder in weiterer Entfernung angebautes Obst und Gemüse an den Verbraucher zu bringen, braucht es eine ausgeklügelte Logistik. Die sog. Frischelogistik oder auch Kühllogistik stellt im Kern sicher, dass der gesamte Transport- und Lagerprozesse entsprechend der benötigten Kühlkette gewährleistet ist. Es geht darum, einen vorab definierten Temperaturbereich nicht zu unter- bzw. überschreiten. Typischerweise findet in der frischen Logistik eine kontinuierliche Überwachung eben dieser Temperaturbereiche statt.

Wichtig für die Frischelogistik: Ein Kühllager

Damit Logistikprozesse effektiv ineinandergreifen und innerhalb der jeweiligen Zeitfenster ablaufen können, ist viel Planung notwendig. Ein wesentlicher Aspekt sind dabei Kühllager, die bestimmte Anforderungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, etc.) erfüllen müssen. In der Verarbeitung von Fisch gibt es z.B. Zwischenlager, die nach bestimmten Vorgaben (Temperatur, Trocknung, Abkühlung, etc.) sicherstellen, dass der Ab- und Weitertransport gelingt.

Aufgrund der häufig grenzüberschreitenden Transporte ist eine permanente digitale Überwachung nötig, um so bspw. die Liegezeit auf ein Minimum zu reduzieren. Das beinhalte auch eine in Echtzeit koordinierte Routenführung. Zum Einsatz kommen ausschließlich Kraftfahrzeuge, sog. Kühltransporter. Viele Produzenten setzen zudem auf Mehrwegkisten, die eine vereinfachte Kommissionierung ermöglichen. Sie sind so aufgebaut, dass z.B. Fisch permanent unter Eis liegt und anfallendes Tauwasser in der Lage ist, abzufließen.

Weitere Aspekte, die beachtet werden müssen:

  • Reduktion der Durchlaufzeiten
  • Transparente Rückverfolgung (z.B. NVE im Lebensmittelbereich)
  • Flexible Lagerkapazitäten
  • Energieeffizienz der Kühlsysteme
  • Höhere Lagerdichte durch Ausbau in die Höhe
  • Vermeidung von Vereisung und Kondensierung
  • Weitere Automatisierung, z.B. durch Gewichtskontrollen, etc.

Wichtig: Die Frischelogistik erfordert auch den Einsatz moderner sowie speziell auf den Einsatzzweck ausgelegter Lager- und Regaltechnik, da auch hier vermehrt (teil-)automatisierte Intralogistik zum Einsatz kommt. Sog. Tiefkühl-Hochregallager bilden das Grundelement einer auf Temperatur ausgerichteten Logistik, wo auch spezielle Regalbediengeräte zum Einsatz kommen.

 

Bild: gwycech / Shutterstock

Hinweis Pfeil
blauer Pfeil
blaue Lasche
 Tel. +49 (0) 231 5194-0  Online Termin buchen!  Kontaktformular nutzen!  info@proLogistik.com