Fachbegriffe - erklärt von proLogistik

Werkverkehr

WerksverkehrWas wird unter Werkverkehr verstanden?

Als Werkverkehr bezeichnet man Güterverkehr der zwischen verschiedenen Standorten desselben Unternehmens stattfindet, für das Unternehmen aber nur eine Hilfstätigkeit darstellt. Von Bedeutung ist hierbei, dass dieser Verkehr mit unternehmenseigenen Fahrzeugen und eigenem Personal durchgeführt wird. Obwohl dieser Verkehr keiner Erlaubnis bedarf, muss er dennoch behördlich gemeldet werden.

Vom Speditionsverkehr grenzt sich der Werkverkehr insofern ab, als dass es sich beim Speditionsverkehr nicht um eine Hilfstätigkeit handelt, sondern um geschäftsmäßigen Transport.

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

Aufpoliert – Neues Look & Feel für die Lagerverwaltung

Übersichtlich, leicht konfigurierbar und intuitiv zu bedienen – so präsentiert sich die neue... ...weiter lesen.

proLogistik informiert auf VLB-Logistikfachkongress über Systemlösungen für die Getränkelogistik

Die Trends in der Getränkelogistik stehen im Mittelpunkt des 21. VLB-Logistikfachkongress vom 26.... ...weiter lesen.

Das 19. UserBoard steht vor der Tür!

Das neue Jahr startet direkt mit einem Event-Highlight für unsere Kunden – unserem 19.... ...weiter lesen.