Fachbegriffe - erklärt von proLogistik

Stückgut

Stückgut
Bild: Sunday_Studio / Shutterstock

Was ist ein Stückgut?

Als Stückgut werden Güter bezeichnet, die sich am Stück transportieren lassen. Es kann sich dabei sowohl um ein Packstück als auch um eine Palette, ein Fass oder eine Kiste handeln. Flüssigladungen wie Milch, Benzin, Gase oder Chemikalien werden dagegen nicht als Stückgut bezeichnet.

Ebenso werden Sand, Kies oder andere Schuttgüter nicht als Stückgut bezeichnet. In der Regel liegen die Abmessungen für Stückgut zwischen einem Gabelstapler, einer Lkw-Ladung oder den Abmessungen eines Containers. Größere Stückgüter werden meist mit Schwertransporten verschickt. Der Begriff Sammelgut wird häufig im Zusammengang mit Stückgut verwendet.

Jedoch ist mit Sammelgut eher die Zusammenfassung mehrerer Stückguter und die Raumnutzung in einem Transportprozess gemeint. Bisher gibt es keine einheitliche Regel, inwieweit die Grenze zum Paket gezogen werden kann. Beim Paketversand wird von einem Gewicht von etwa 40-50kg gesprochen. Für eine Lieferung oberhalb dieses Gewichts sollte ein Stückgutversender beauftragt werden. Die exakten Größen und Gewichtsangaben sollte der Kunde bei jedem Transportdienst oder Spediteur erfragen.

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

proLogistik nutzt Ökostrom für E-Autos

Wir setzen auf Grün. Zur Deckung des gesamten Strombedarfs für die Ladeinfrastruktur unserer... ...weiter lesen.

Absolventenkongress Essen – Wir sind dabei!

Unter dem Motto „Mach, was du liebst!“ sind wir am 05. Juli 2018 auf dem Absolventenkongress in... ...weiter lesen.

proLogistik unterstützt Leasing von Dienstfahrrädern

Zukünftig wird bei proLogistik verstärkt in die Pedale getreten, denn der Dienstwagen bekommt... ...weiter lesen.