PICK-BY-VISION

Pick-by-Vision ist ein Kommissionierverfahren in der Lagerlogistik, bei dem mit Hilfe einer Datenbrille kommissioniert wird.

Pick-by-Vision in der Lagerlogistik:

•    Nutzung einer Datenbrille z.B. Google Glass
•    Display überträgt in Echtzeit Daten zur Kommissionierung
•    Der Kommissionierer wird mit der Datenbrille durch den Auftrag geleitet
•    Direkte Einweisung zum Lagerort bzw. Artikel
•    Datenbrille überträgt entsprechenden Lagerplatz mit Pickzahl
•    Zusätzlich ist eine Barcodeerfassung möglich

Vorteile:

Der Kommissionierer hat die Möglichkeit während der Kommissionierung die Umgebung wahrnehmen zu können und kann mit den freien Händen den Auftrag direkt durchführen. Kommissionier Fehler fallen bei diesem Verfahren direkt auf. Als Zusatzfunktion können auch weitere Informationen über das Produkt eingeblendet werden.

Zurück zum Logistik-Lexikon

 

 

News

proLogistik und proALPHA geben strategische Partnerschaft bekannt

Der Systemhaus-Anbieter proLogistik und der ERP Anbieter proALPHA bündeln zukünftig ihre Kräfte in... ...weiter lesen.

proLogistik auf der hagebau IT-Conference

Im Mittelpunkt der diesjährigen IT-Conference der hagebau IT steht das Thema „Auf dem Weg zu Handel... ...weiter lesen.

proLogistik stellt auf der FMB Zuliefermesse in Bad Salzuflen aus

Vom 08. bis 10. November 2017 präsentiert proLogistik auf dem Gemeinschaftsstand des... ...weiter lesen.