Leitstand

LeitstandWas versteht man unter Leitstand?

In der Intralogistik ist der Leitstand ein zentraler Punkt eines Warehouse-Management-Systems und hilft den Mitarbeitern bei der Betriebssteuerung des Lagers. Alle Betriebszustände der Materialfluss-Systeme werden im Leitstand übersichtlich auf einem Bildschirm dargestellt. So können Fehlfunktionen und Störungen sofort erkannt werden und die erforderlichen Maßnahmen für eine effiziente Behebung schnellstmöglich eingeleitet werden. Durch den Einsatz eines Leitstandes kann in der Planung und Abwicklung des Materialflusses eine nicht unerhebliche Produktionssteigerung und Kostenreduzierung erreicht werden.

Funktionen des Leitstands:

  • Controlling
  • Planung
  • Optimierung
  • Visualisierung
  • Vergleich von Soll und Ist
  • Aufzeigen von Leistungsgrenzen
  • Anzeige des Systemzustandes

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

Azubis für 09/2018 gesucht!

Ausbildungsplatz in der IT gesucht? Dann bewirb dich für eine Ausbildung bei proLogistik. Zum 01.... ...weiter lesen.

proLogistik und proALPHA geben strategische Partnerschaft bekannt

Der Systemhaus-Anbieter proLogistik und der ERP Anbieter proALPHA bündeln zukünftig ihre Kräfte in... ...weiter lesen.

proLogistik auf der hagebau IT-Conference

Im Mittelpunkt der diesjährigen IT-Conference der hagebau IT steht das Thema „Auf dem Weg zu Handel... ...weiter lesen.