Fachbegriffe - erklärt von proLogistik

Lagerlogistik Software

Lagerlogistik Software
Bild: ESB Professional / Shutterstock

Was ist Lagerlogistik Software?

Bei dem zunehmenden Kosten- und Wettbewerbsdruck sind insbesondere Logistikunternehmen und Speditionen gefordert auf die verschiedenen Marktbedingungen zu reagieren. Auch die Aufgabenstellungen in der Intralogistik werden immer umfassender und gehen über die Kernkompetenzen hinaus. Somit sind Maßnahmen zur Optimierung von Ablaufprozessen, Produktivitätssteigerungen und einer flexiblen Anpassung von Kundenanforderungen oberste Priorität.

Die Lösung ist eine Lagerlogistik Software, mit deren Unterstützung die Warenbestände im Lager gesteuert und verwaltet werden können.  Die Lagerlogistik Software beinhaltet Standardmodule, die mit flexiblen Bausteinen kombiniert werden können und je nach Branche individuell anpassbar sind.

Die Vorteile einer Lagerlogistik Software:

  • Kundenspezifische Individualisierung innerhalb der Software
  • Kostenoptimierung durch Vorplanung
  • Optimaler Einsatz von Waren und Mitarbeitern
  • Aktueller Lagerbestand jederzeit einsehbar
  • Transparenz des Lagergeschehens

 Zurück zum Logistik-Lexikon

News

PUMA steigert Effizienz im Logistikbereich durch Pick-by-Voice

Mit dem Ziel, seine Logistik-Abläufe effizienter zu machen, hat das Sportunternehmen PUMA die... ...weiter lesen.

8. Foodline-Branchentag mit Besichtigung des Logistikzentrums von Utz

proLogistik lädt zum 8. Foodline Branchentag am 19.06.2018 bei der Firma Utz GmbH & Co. KG in... ...weiter lesen.

proLogistik auf der all about automation in Essen

„Wenn Sie nichts ändern, ändert sich nichts.“ – Mit Qualität „Made in Germany“ und über 30 Jahren... ...weiter lesen.