Fachbegriffe - erklärt von proLogistik

Hochregallager

Was ist ein Hochregallager?

Ein Hochregallager (HRL) wird für die Lagerung der Ware eingesetzt. Diese Hochregale fangen bei einer Höhe von 12 Metern an und können bis zu einer Maximalhöhe von ca. 50 Metern reichen.  Die HRL bestehen meist aus Stahlkonstruktionen und sehr selten aus Holz.

Vorteile eines Hochregallagers:

•    Hohe Kapazität an mehreren hunderttausenden Palettenstellplätzen

•    Hohe Raumnutzung

•    Vollelektronisch und mit einem Lagerverwaltungssystem zu bedienen

•    Flachgut und Langgut kann gelagert werden

Die Regale werden so angeordnet, dass immer eine Gasse zwischen zwei Hochregalen entsteht. Dadurch können sich Regalbediengeräte (RBG) in diesen Gassen bewegen und die Ware koordinieren.

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

Nachhaltige Logistik mit der richtigen Gebäudeaustattung

Das Thema Nachhaltigkeit bleibt auch in der Logistik weiter präsent. Moderne Lager- und... ...weiter lesen.

CeMAT 2018: Auf Anspruch getrimmt – Lösungskompetenz von A bis Z

Unter dem Motto „Lagerverwaltung weiter gedacht“ präsentiert proLogistik auf der parallel zur... ...weiter lesen.

Strategien für eine nachhaltige Intralogistik

Nachhaltigkeit zum Schutz der Umwelt beschäftigt immer mehr Menschen. Aber auch in der... ...weiter lesen.