Disposition

Was bedeutet Disposition?

Disposition als Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Aufteilung, Anordnung, Zuweisung, Verwaltung.

Eine Disposition ist in der Wirtschaft eine Entscheidung, die als Auftrag in die Produktionsabläufe miteinfließt.

Wie der Auftrag abgewickelt wird, entscheidet der Computer oder der Mitarbeiter, welcher dann als Disponent dient.

ERP-Systeme besitzen heutzutage meist eine Dispositionssoftware, welche die Abwicklung von Auftragsdispositionen übernehmen können. Es werden Entscheidungen getroffen wie z.B. Mengen und Termine für Lieferungen.

Arten der Disposition in der Logistik:

•    Produktion

•    Materialfluss

•    Beförderung

•    Einlagerung und Auslagerung

•    Kommissionierung

•    Verladung, Entladung

•    Wareneingang und -ausgang

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

Fachvortrag auf dem Gilde Logistics Day

Am 29. September 2017 fand zum ersten Mal der Gilde Logistics Day in Groß-Gerau statt, der ganz im... ...weiter lesen.

Einladung zum Branchentreff für Logistik-Dienstleister

Wir laden Sie herzlich zu unserem Branchentreff für Logistik-Dienstleister rund um das Thema... ...weiter lesen.

proLogistik auf dem EUROBAUSTOFF FORUM 2017

Am 22. und 23. Oktober 2017 öffnet das EUROBAUSTOFF FORUM in Köln wieder für Fachhändlern seine... ...weiter lesen.