Fachbegriffe - erklärt von proLogistik

Bestandssicherheit

Bestandssicherheit
Bild: wavebreakmedia / Shutterstock

Für eine optimale Lagerverwaltung, spielt die Bestandssicherheit eine große Rolle. Die Mindesthaltbarkeitsdatum-Verwaltung stellt sicher, dass keine verderblichen oder sicherheitsriskanten Waren im Lager vorzufinden sind. Die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit des Lagers. Als Beispiel im Lebensmittelbereich fängt die Bestandssicherheit beim Wareneingang mit einer genauen MHD- und Restlaufzeiten-Überwachung über die Chargenerfassung und -rückverfolgung bis hin zu der Kommissionierung mit Gewichtshandling oder der Temperaturerfassung.

Auch in anderen Bereichen spielt die Bestandssicherheit eine große Rolle, wie z.B. im technischen Großhandel. Hier wird ein Shop am Lager integriert, damit der Kunde der direkt vor Ort ist kurzfristig beliefert werden kann und der korrekte Bestand vorliegt.

Inventur-Verlust ist oft unvermeidbar. Ursachen hierfür können Diebstahl, unkorrekte Wareneingangskontrolle (Wareneingangskontrolle), falsch eingelagerte Ware sein oder die Ware wurde nicht gebucht aber verschickt. Diese Ursachen und noch weitere können die Bestandssicherheit gefährden.

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

proLogistik nutzt Ökostrom für E-Autos

Wir setzen auf Grün. Zur Deckung des gesamten Strombedarfs für die Ladeinfrastruktur unserer... ...weiter lesen.

Absolventenkongress Essen – Wir sind dabei!

Unter dem Motto „Mach, was du liebst!“ sind wir am 05. Juli 2018 auf dem Absolventenkongress in... ...weiter lesen.

proLogistik unterstützt Leasing von Dienstfahrrädern

Zukünftig wird bei proLogistik verstärkt in die Pedale getreten, denn der Dienstwagen bekommt... ...weiter lesen.