ABC-Analyse

Was ist eine ABC-Analyse?

Die ABC-Analyse hilft dem Lageristen bei der Prioritätensetzung z.B. von Artikeln und Kunden. Diese werden nach individuellen Bedürfnissen sortiert und klassifiziert.

Es wird unterteilt in die drei möglichen Klassen:

•    A: sehr wichtig mit meist geringen Mengenanteil und hohem Wertanteil. Das bedeutet, dass wenige Artikel einen erheblichen Anteil zum Lagerwert beitragen.

•    B: wichtig mit meist durchschnittlichem Anteil an Mengen und Wert.

•    C: weniger wichtig mit meist sehr großem Mengenanteil, jedoch geringen Lagerwert.

Mit Hilfe dieser Klassifizierung können Artikel in der Kategorie A intensiver betreut werden als die Artikel in Kategorie C, da diese den höheren Umsatz generieren.

In der Lagerhaltung wird die ABC-Analyse angewandt, um Zugriffshäufigkeit identifizieren zu können und bietet eine IST-Situation. Zusätzlich werden die Artikel mit Hilfe der Analyse nach ihrem relativen Anteil am Gesamtwert des Lagerbestands in die drei Kategorien unterteilt.

Vorteile der ABC-Analyse:

•    Leicht zu bedienendes Analysetool mit wenig Aufwand

•    Komplexe Sachverhalte können vereinfacht dargestellt werden

•    Analyse-Ergebnisse werden in einer Grafik übersichtlich aufgeführt

Nachteile der ABC-Analyse:

•    Die Einteilung der verschiedenen Klassen ist meist grob

•    Die Analyse-Ergebnisse müssen vollständig und aktuell sein

•    Andere Faktoren können dabei vernachlässigt werden

Zurück zum Logistik-Lexikon

News

proLogistik und proALPHA geben strategische Partnerschaft bekannt

Der Systemhaus-Anbieter proLogistik und der ERP Anbieter proALPHA bündeln zukünftig ihre Kräfte in... ...weiter lesen.

proLogistik auf der hagebau IT-Conference

Im Mittelpunkt der diesjährigen IT-Conference der hagebau IT steht das Thema „Auf dem Weg zu Handel... ...weiter lesen.

proLogistik stellt auf der FMB Zuliefermesse in Bad Salzuflen aus

Vom 08. bis 10. November 2017 präsentiert proLogistik auf dem Gemeinschaftsstand des... ...weiter lesen.